homepage logo Vielfalt small

mobilelogo900x300

Chemiewettbewerb 2017

Zum 8. Mal errang die Neue Mittelschule St. Peter a.O. den Hauptpreis beim österreichweiten Chemiewettbewerb des Verbandes der Chemielehrer Österreichs.

Preisverleihung2 fertigJubel

 Teilgenommen haben ca. 200 Schulen mit Schülerinnen und Schülern bis zur 9. Schulstufe aus dem AHS, NMS, PTS und HTL Bereich aus ganz Österreich, sowie Gastschulen aus Liechtenstein, D, SlO, SK.

Rund ein halbes Jahr beschäftigten sich ca. 50 Schülerinnen und Schüler der NMS St. Peter a.O. unter der Leitung von Peter RAFFLER und Brigitte JÖBSTL mit der „Innovativen Chemie in der molekularen Küche“. Chemisch beleuchtet hat man sich in ca. 40 Experimenten mit der molekularen Küche beschäftigt. Emulgierungen, Sphärisierungen, die Bildung von stabilen Schäumen, Experimente rund ums Trockeneis und die Verwendung von flüssigem Stickstoff in der Küche standen intensiv auf der Tagesordnung im Chemieunterricht und auf der Tagesordnung mehrerer Projekttage.

Präsentiert wurde die Projektarbeit im Rahmen einer großen Projektpräsentation Anfang März dieses Jahres, wo die Experimente vorgeführt wurden, die entstandenen Produkte verkostet werden konnten und ein umfangreiches Rahmenprogramm rund um die molekulare Küche gestaltet wurde .

Der verdiente Lohn war der Hauptpreis, ein Gutschein für den Ankauf von Einrichtungen im Chemiesaal in der Höhe von 2 000 Euro.

Überreicht wurde der Scheck, sowie die Urkunden und der Siegerpokal im Rahmen einer Feier am 9. Juni in Wien.

In Anwesenheit des Präsidenten des Verbandes der Chemielehrer Dr. Ralf Becker, sowie Vertretern verschiedener Ministerien und der chemischen Industrie hielt Frau Mag. Christa BERNET vom BM für Verkehr, Innovation und Technik die Laudatio.

Preisverleihung fertigChemieprojekt Bild2 1